Datenschutzhinweise - APPsolute inTouch

Datenschutzhinweise

Allgemeine Datenschutzhinweise

Die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten hat für uns eine hohe Priorität. Ihre bei uns gespeicherten Daten schützen wir deshalb durch technische und organisatorische Maßnahmen, um einem Verlust oder Missbrauch durch Dritte wirkungsvoll vorzubeugen. Insbesondere werden unsere Mitarbeiter, die personenbezogene Daten verarbeiten, auf das Datengeheimnis verpflichtet und müssen dieses einhalten. Zum Schutz ihrer personenbezogenen Daten werden diese verschlüsselt übertragen. Um den dauerhaften Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten, werden die technischen Sicherheitsmaßnahmen regelmäßig überprüft und falls erforderlich an den Stand der Technik angepasst. Diese Grundsätze gelten auch für Unternehmen, die Daten in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen verarbeiten und nutzen.
Informationen nach Artikel 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Mit den folgenden allgemeinen Hinweisen möchten wir Sie als betroffene Person darüber informieren,

• auf welcher Grundlage wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten,
• wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen,
• welche Rechte Sie nach dem Datenschutzrecht uns gegenüber haben und
• an wen Sie sich zur Geltendmachung Ihrer Rechte oder bei Fragen zum Datenschutz wenden können.

Personenbezogene Daten im Sinne von Artikel 4 Abs. 1 DSGVO sind beispielsweise Angaben zu Ihrer Person, aber auch zu Sachverhalten, die mit Ihrer Person in Verbindung stehen. Personenbezogene Daten erheben wir je nach Verarbeitungssituation bei Ihnen (z.B. im Falle eines Besuchs unserer Webseite) oder auch aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. das Internet).
Sie finden nachfolgend allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung durch uns. Detailinformationen zu verschiedenen Fallkonstellationen finden Sie unter „Datenschutzerklärungen zu einzelnen Verarbeitungssituationen“. Sollte sich Ihr Anliegen hier nicht ausreichend widerspiegeln oder bestehen Fragen und Unklarheiten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

Kontaktdaten des Verantwortlichen
Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist:

APPsolute Mobility GmbH
Allersberger Str. 185, Gebäude L4
90461 Nürnberg
Geschäftsführer: Victoria von Wachtel, Alexandra Kulfanová
E-Mail: info@appsolute-mobility.com
Telefon: +49 911 893139-0

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Fragen zum Thema Datenschutz können Sie an unseren Datenschutzbeauftragten richten:
Bernhard Höllerer
Unternehmens- & Personalberatung

E-Mail: datenschutz@appsolute-mobility.com

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist oder eine Einwilligung vorliegt. Dabei erheben, verarbeiten und nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten für folgende Zwecke: Begründung und Durchführung von Vertragsverhältnissen, Versand eines Newsletters, Marketingmaßnahmen, Kundenzufriedenheitsbefragungen und -analysen, Produktbewertungen, Kundenservice und Kundensupport und zur Bestellabwicklung unseres Online- Warenangebotes.

Erfüllung einer vertraglichen Verpflichtung
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich sind, dient im Einzelfall auch Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO als Rechtsgrundlage.

Einwilligung
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Vorliegen einer rechtlichen Verpflichtung
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, bei denen wir einer rechtlichen Verpflichtung unterliegen (wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten), ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Berechtigtes Interesse
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die auf Grundlage unserer berechtigten Interessen Anwendung finden (z.B. bei Einsatz von Dienstleistern im Rahmen der Verarbeitung Ihrer Aufträge, wie Versanddienstleistern oder bei der Durchführung statistischer Erhebungen und Analysen sowie bei Protokollierungen von Anmeldeverfahren), ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz einer nutzerfreundlichen, ansprechenden und sicheren Darstellung sowie Optimierung unseres Webangebotes, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient als auch Ihren Erwartungen entspricht.

Vorliegen besonderer Kategorien
Besondere Kategorien personenbezogener Daten (wie zum Beispiel Gesundheitsdaten) werden von uns auf der Grundlage von Art. 9 Ab. 2 DSGVO und der jeweiligen Rechtsgrundlage verarbeitet, soweit dies im Ausnahmefall im Rahmen unserer Tätigkeit erforderlich ist.

Vorliegen anderer Zwecke
Erfolgt die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu einem anderen Zweck, als zu dem sie erhoben worden sind, ergibt sich die Rechtsgrundlage aus Artikel 6 Absatz 4 DSGVO.

Empfänger von personenbezogenen Daten
Wir legen Ihre personenbezogenen Daten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Dritten gegenüber nur auf der Grundlage gesetzlicher Vorschriften offen oder wenn eine ausdrückliche Einwilligung Ihrerseits vorliegt.
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Personen Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten, die sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen.
Zudem arbeiten wir teilweise mit Auftragsverarbeitern zusammen. Dies können natürliche oder juristische Personen, Behörden, Einrichtungen oder andere Stellen sein, die personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeiten. Der Auftragnehmer ist weisungsgebunden, das heißt er darf die Daten nur in einer Art und Weise verarbeiten, zu der wir ihn explizit angewiesen haben.

Datenübermittlung an Drittanbieter/ in Drittländer
Unsere geschäftlichen Tätigkeiten werden durch ein Netzwerk von Computern, Cloud-basierten Servern und anderen Infrastruktur- und Informationstechnologien unterstützt. Weiterhin nutzen wir verschiedene Dienstleister („Drittanbieter“) bzw. deren Produkte, um unsere Angebote und Services optimal zu gestalten; dies gilt auch, wenn unsere Dienste Verknüpfungen mit anderen Plattformen wie z.B. sozialen Medien herstellen. Die genannten Parteien können gegebenenfalls in Ländern außerhalb der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums und der Schweiz ansässig sein. In diesen Fällen geben wir personenbezogene Daten an die genannten Parteien weiter, um den angeforderten Dienst zur Verfügung stellen zu können.
Datenübermittlungen in Länder, in denen kein angemessenes, den Vorgaben der DSGVO entsprechendes Datenschutzniveau besteht („Drittländer“), können sich also im Rahmen der Administration, Entwicklung und des Betriebs von IT-Systemen, Marketing- und Kundenkommunikation und der Sicherstellung unserer Angebote ergeben.
Solche Datenübermittlungen erfolgen nur dann, soweit die Übermittlung grundsätzlich zulässig ist und besondere Voraussetzungen für eine Übermittlung in ein Drittland vorliegen. Insbesondere stellen wir sicher, dass derjenige, der die Daten dort verarbeitet, ein angemessenes Datenschutzniveau nach Maßgabe der EU-Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten an Datenverarbeiter in Drittländern gewährleistet. Andere Datentransfers basieren gegebenenfalls auf anderen vertraglichen Schutzbestimmungen.
Wir schließen mit unseren Partnern und Dienstleistern Verträge zur Sicherstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus ab, die sich nach den jeweiligen Gegebenheiten richten. Dies können Auftragsverarbeitungsverträge (DPA, data processing agreements), wenn eine Auftragsverarbeitung vorliegt, Verträge auf Basis der EU-Standardvertragsklauseln (SCC, standard contractual clauses) bei einer gemeinsamen Verantwortlichkeit oder verbindliche interne Datenschutzvorschriften (BCR, binding corporate rules) sein.

Speicherdauer
Personenbezogene Daten, die von uns erhoben werden, können sowohl in Papierform wie auch elektronisch erfasst werden. Nach Art. 17 DSGVO müssen personenbezogene Daten gelöscht werden, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsvorschriften entgegenstehen. Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten somit nur für den Zeitraum, der zur Erfüllung des Speicherungszweckes erforderlich ist oder sofern dies in Gesetzen oder Vorschriften vorgesehen wurde. Nach Wegfall oder Erfüllung des Zwecks werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht bzw. gesperrt. Im Fall der Sperrung erfolgt die Löschung so bald gesetzliche, satzungsmäßige oder vertragliche Aufbewahrungsfristen nicht entgegenstehen, kein Grund zu der Annahme besteht, dass eine Löschung Ihre schutzwürdigen Interessen beeinträchtigt und eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung keinen unverhältnismäßig hohen Aufwand verursacht.

Erfassung von Logfiles
Sofern Sie unsere Webseite nur zu informatorischen Zwecken besuchen, ohne personenbezogene Daten über eine Registrierung oder auf andere Weise bereitzustellen, werden nur die Internetverbindungsdaten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt, verarbeitet. Unsere Webseite erfasst mit jedem Aufruf eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen, welche in Logfiles eines Servers temporär gespeichert werden. Eine Logdatei wird im Zuge eines automatischen Protokolls des verarbeitenden Computersystems erstellt.
Erfasst werden können: Zugriff auf die Webseite (Datum, Uhrzeit und Häufigkeit), wie Sie auf die Webseite gelangt sind (vorherige Seite, Hyperlink etc.), Menge der gesendeten Daten, welchen Browser und welche Browserversion Sie verwenden, welches Betriebssystem Sie verwenden, welchen Internet-Service-Provider Sie verwenden, Ihre IP-Adresse, die Ihr Internet-Access-Provider Ihrem Computer bei der Verbindung zum Internet zuweist.
Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO, da die Erfassung und Speicherung dieser Daten für den Betrieb der Internetseite erforderlich ist, um die Funktionalität der Webseite sicherzustellen und die Inhalte unserer Webseite korrekt auszuliefern. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung unserer Webseite und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer IT-Systeme; die Verarbeitung basiert insoweit auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Betroffenenrechte
Sie haben uns gegenüber die folgenden Rechte, die Sie hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten geltend machen können:

Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
Sie haben das Recht auf Auskunft darüber, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Außerdem erhalten Sie mit dem Recht auf Auskunft eine Information über die Sie betreffenden Daten und einige andere wichtige Kriterien wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung. Es erleichtert uns die Auskunft wesentlich, wenn Sie uns mitteilen, in welchem Zusammenhang wir Ihre Daten erhalten.

Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
Das Recht auf Berichtigung steht Ihnen zu, wenn Sie unrichtige personenbezogene Daten korrigieren lassen möchten.

Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
Unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns verlangen. Dies ist allerdings nur möglich, wenn die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gibt Ihnen die Möglichkeit, eine weitere Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Die DSGVO schränkt dieses Recht ein, wenn es um die Wahrnehmung von Rechtsansprüchen, schützenswerte öffentliche Interessen oder Interessen einer anderen Person geht.

Recht auf Widerspruch, Art. 21 DSGVO
Sie haben nach Art. 21 DSGVO die Möglichkeit, gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Das bedeutet, dass Sie in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten widersprechen können, soweit diese auf Grund der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben erfolgt.

Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
Das Recht auf Datenübertragbarkeit bedeutet für Sie die Möglichkeit, dass Sie Ihre personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format von uns erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Gemäß Art. 20 Abs. 3 Satz 2 DSGVO gilt dieses Recht jedoch nicht für eine Datenverarbeitung, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt.

Recht auf Widerruf der Einwilligung, Art. 7 Abs. 3 DSGVO
Soweit die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, können Sie diese jederzeit für den entsprechenden Zweck widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der getätigten Einwilligung bleibt bis zum Eingang des Widerrufs unberührt.

Beschwerderecht, Art. 77 DSGVO
Ihnen steht zudem ein Beschwerderecht bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde zu.
Sie können sich mit Fragen und Beschwerden auch an unseren oben genannten Datenschutzbeauftragten wenden.

Links auf Internet-Seiten anderer Unternehmen
Unsere Webseite enthält Links auf Internet-Seiten anderer Unternehmen. Wir sind nicht verantwortlich für die Datenschutzvorkehrungen auf externen Webseiten, die Sie über diese Links erreichen können. Bitte informieren Sie sich dort über den Datenschutz dieser externen Webseiten.

Änderungsvorbehalt
Wir behalten uns vor, die Datenschutzhinweise zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen des Dienstes oder der Datenverarbeitung anzupassen. Im Zuge der Weiterentwicklung unseres Internetangebotes und der eingesetzten Technologien können auch Änderungen dieser Datenschutzhinweise erforderlich werden. Wir empfehlen daher, diese Seite regelmäßig zu besuchen, wenn Sie sich aktuell informieren möchten. Sofern Ihre Einwilligungen erforderlich ist oder Bestandteile der Datenschutzhinweise Regelungen des Vertragsverhältnisses mit Ihnen enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Ihrer Zustimmung.

Den jeweiligen Stand dieser Datenschutzhinweise finden Sie am Ende dieses Dokuments.

Datenschutzhinweise zu besonderen Verarbeitungssituationen
Ergänzend zu den allgemeinen Datenschutzhinweisen finden Sie nachfolgende weitere Informationen zu bestimmten Verarbeitungssituationen.

Cookies und Local Storage
Unsere Webseite verwendet Cookies zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit, für statistische Auswertungen der Nutzung sowie der Reichweitenmessung. Diese Auswertungen helfen uns dabei, die Online-Angebote für Sie zu verbessern. Hierzu setzen wir auch Dienstleister ein.

Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser gesammelt und temporär auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Sie verraten keinerlei persönliche Daten und können weder auf die Daten Ihrer Festplatte zugreifen noch dort Schaden anrichten.

Management von Cookies
Wenn Sie unsere Webseite besuchen, müssen Sie erklären, welche Cookies wir verwenden dürfen. Dies realisieren wir durch ein sog. Consent Management System – gemeinhin ist damit ein „Cookie Banner“ gemeint.
Es wird dabei unterschieden in sog. „essenzielle Cookies“ / notwendige Cookies, die für ein korrektes Funktionieren der Webseite und der darauf angebotenen Funktionen (wie z.B. Registrierungsformular für Testzugang) erforderlich sind und solche, die wir zur Verbesserung unserer Webseite und der darauf angebotenen Funktionen verwenden; dazu zählen auch Cookies, die wir zur Messung des Erfolgs unserer Webseite und der damit verbundenen anderen Webseiten verwenden. Sie können der Nutzung der letztgenannten Cookies widersprechen; tun Sie das, so werden keine entsprechenden Cookies gesetzt.
Wir verwenden Cookies im berechtigten Interesse, um Ihnen ein attraktives voll funktionsfähiges Angebot machen zu können (Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO).
Zudem können Sie in Ihrem Webbrowser Cookies verwalten und ganz löschen. Wir weisen darauf hin, dass es dann ggf. zu Funktionseinschränkungen auf unserer Webseite kommen kann.

Local Storage
Damit Sie unser Internet-Angebot Ihren persönlichen Bedürfnissen und Ihrer Nutzung anpassen können, verwenden wir neben Cookies auch die sogenannte Local Storage-Technik (auch „Lokale Daten“ und „Lokaler Speicher“ genannt). Dabei werden Daten lokal im Cache Ihres Browsers gespeichert, die auch nach dem Schließen des Browser-Fensters oder dem Beenden des Programms – soweit sie den Cache nicht löschen – weiterhin bestehen und ausgelesen werden können.
Local Storage ermöglicht es, dass Ihre Präferenzen bei der Nutzung unseres Internet-Angebots auf Ihrem Rechner gespeichert und von Ihnen genutzt werden können.

Auf die im Local Storage gespeicherten Daten können Dritte nicht zugreifen. Sie werden an Dritte nicht weitergegeben und auch nicht zu Werbezwecken verwendet.
Wir verwenden diese Techniken im berechtigten Interesse, um ihnen ein attraktives voll funktionsfähiges Angebot machen zu können (Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO).

Wenn Sie nicht wünschen, dass wir Cookies und Local-Storage-Funktionen einsetzen, dann können Sie das in den Einstellungen Ihres jeweiligen Browsers steuern. Sie erhalten dort auch einen Überblick über Ihre gespeicherten Cookies. Sie können Cookies jederzeit löschen oder von vornherein blocken. Local-Storage-Inhalte verwalten Sie im Browser über die Einstellungen zur „Chronik“ bzw. zu „Lokalen Daten“, je nachdem welchen Browser Sie verwenden. Wir weisen darauf hin, dass es dann ggf. zu Funktionseinschränkungen auf unserer Webseite kommen kann.

Matomo (ehemals Piwik)
Auf dieser Website werden unter Einsatz der Webanalysedienst-Software Matomo (www.matomo.org), einem Dienst des Anbieters InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland, („Matomo“) zu Optimierungs- und Marketingzwecken Information zu Besuchern unserer Website gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können zum selben Zweck pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden (zu Cookies vgl. die obigen Ausführungen). Die mit der Matomo-Technologie erhobenen Daten (einschließlich Ihrer pseudonymisierten IP-Adresse) werden auf den Servern von Matomo innerhalb Deutschlands verarbeitet. Die durch Cookies erzeugten Informationen im pseudonymen Nutzerprofil werden nicht dazu benutzt, Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und werden nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.
Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Matomo unterstützt zudem das „Nicht-Verfolgen-Verfahren“ („Do Not Track“) aktueller Webbrowser. Wenn Sie die Analyse Ihres Webverhaltens generell unterbinden wollen, empfehlen wir Ihnen, diese Option in Ihrem Browser zu aktivieren. Nähere Informationen zu den Privatsphäre-Einstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy

HubSpot
Zweck der Verarbeitung
Wir verwenden für unsere Online Marketing-Aktivitäten den Dienst von HubSpot. Es handelt sich hierbei um eine integrierte Software-Lösung, mit der wir verschiedene Aspekte unseres Online Marketing und Vertrieb abdecken. Die dabei entstehenden Daten sowie die Inhalte unserer Website werden auf den Servern von HubSpot gespeichert.

E-Mail-Marketing
Wir setzen HubSpot unter anderem für unser E-Mail-Marketing ein. Die Besucher unserer Webseite können sich zu themenbezogenen Newslettern und Mailings sowie dem Download bestimmter Dokumente anmelden. Hierzu sind beispielsweise die Angaben des Namens und der E-Mail-Adresse erforderlich. Diese Daten werden von uns genutzt, um mit den Besuchern unserer Webseite in Kontakt zu treten.

Reporting und Kontaktmanagement
Neben dem E-Mail-Marketing verwenden wir HubSpot für Zwecke des Reporting (z. B. Traffic-Quellen, Zugriffe) und des Kontaktmanagement (Nutzersegmentierung und CRM). Hierbei werden Cookies verwendet, die auf Ihrem Computer gespeichert werden, die eine Analyse Ihrer Benutzung der Website durch uns ermöglichen. Diese Informationen werden in unserem Auftrag durch HubSpot ausgewertet, um Reports über den Besuch unserer Seiten zu generieren. Dadurch können wir feststellen, welche Leistungen aus unserem Unternehmen für Sie interessant sind. Damit wiederum sind wir in der Lage unsere Produkte stets zu verbessern und unsere Angebote kundengerechter zu gestalten.

Rechtsgrundlagen
Rechtsgrundlage für E-Mail-Marketing ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), die Sie z.B. bei der Bestellung unseres Newsletters erteilen.
Die erteilte Einwilligung zum Empfang von Newsletter, Mailings oder Downloads können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail oder durch eine Nachricht an uns widerrufen. Nach Ihrem Widerruf werden Ihre Kontaktdaten unverzüglich aus den entsprechenden Email-Listen gelöscht.
Rechtsgrundlage für Reporting und Kontaktmanagement ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO); diese erteilen Sie über das Cookie-Banner.
Falls eine Erfassung durch HubSpot generell nicht gewünscht ist, kann die Speicherung von nicht notwendigen Cookies jederzeit durch entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindert werden.

Registrierung zum Beratungstermin, für den Newsletter und für unterschiedliche Downloads

Mit Anmeldung zu einem der o.g. Dienste verarbeiten wir die von Ihnen angegebenen Daten für die Bereitstellung der Dienste sowie für den Nachweis der Anmeldung. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist aufgrund Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.
Ihre Anmeldung zu unseren Diensten ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerruflich.

Rechtsgrundlagen

Bei der Registrierung für einen oder mehreren der o.g. Dienste über unsere Webseite verarbeiten wir die von Ihnen angegebenen Daten für den Abschluss und die Durchführung des entsprechenden Dienstes (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Wir messen den Erfolg unserer Webseiten und insbesondere die sog. „Conversion Rate“, also wie viele Besucher sich für einen unserer Dienste registrieren. Dies dient der Optimierung unserer Angebote, um die Dienste möglichst einfach und optimiert anbieten zu können. Rechtsgrundlage der entsprechenden Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Die erteilte Einwilligung zum Empfang von Newsletter, Mailings oder Downloads können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail oder durch eine Nachricht an uns widerrufen. Nach Ihrem Widerruf werden Ihre Kontaktdaten unverzüglich gelöscht.

Beteiligte Unterauftragnehmer
Der Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten als Dienstleister ist:
HubSpot, Inc., 25 First Street, Cambridge, MA 02141 USA; das Unternehmen hat eine Niederlassung in Irland (2nd Floor 30 North Wall Quay, Dublin 1, Ireland) und eine Niederlassung in Deutschland (Koppenstraße 93, 10234 Berlin).
Im Rahmen der Verarbeitung Ihrer Daten via HubSpot können diese Daten auch in die USA übermittelt werden. Wir haben mit HubSpot einen Vertrag geschlossen; darin verpflichtet sich HubSpot dazu, personenbezogene Daten im Rahmen der von der EU-Kommission genehmigten Standard-Datenschutzklauseln zu verarbeiten. Grundlage dafür ist Art. 46 DSGVO.

LinkedIn Insight Tag
Zweck der Verarbeitung
Mit dem LinkedIn Insight Tag können wir die Besuche von LinkedIn–Mitgliedern auf unserer Webseite erfassen und analysieren. Wenn wir auf LinkedIn Anzeigenkampagnen laufen lassen, die auf Angebote oder Informationen unserer Webseite verlinken, können wir damit die Performance dieser Anzeigen messen. Dies bedeutet u.a., dass wir Conversions nachverfolgen, ein Retargeting unserer Webseite-Besucher vornehmen können und dadurch zusätzliche Informationen über die Mitglieder zu gewinnen, die sich unsere Werbeanzeigen ansehen.

Kategorien personenbezogener Daten
Das LinkedIn Insight-Tag erstellt ein eindeutiges LinkedIn Browser-Cookie in Ihrem Browser; damit wird die Erfassung folgender Daten für dieses Cookie ermöglicht: Metadaten wie IP-Adresse, URL, Referrer-URL, Zeitstempel und Seitenereignisse (z. B. Seitenaufrufe). Die IP-Adressen werden gekürzt oder (wenn sie genutzt werden, um Mitglieder geräteübergreifend zu erreichen) gehasht.

Sie können die Nutzung von Cookies verhindern, indem Sie beim Aufruf unserer Webseite (im „Cookie-Banner“) Ihre Einwilligung in das Setzen der nicht notwendigen Cookies nicht erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Cookie-Einstellungen aufrufen und dort Ihre Auswahl ändern.
Sie können die Speicherung der Cookies auch durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.
LinkedIn teilt keine personenbezogenen Daten mit uns, sondern bietet nur Berichte und Mitteilungen über die Webseiten-Zielgruppe und die Anzeigen-Performance. LinkedIn-Mitglieder können dabei nicht identifiziert werden.

Speicherdauer
Die erfassten Daten werden innerhalb von sieben Tagen anonymisiert und innerhalb von 90 Tagen gelöscht.

Rechtsgrundlage
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Weiter Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die mit Ihrer Einwilligung in eine Cookie-Nutzung zusammenhängt (siehe Informationen zu Cookies).

Beteiligte Unterauftragnehmer
Empfänger der Daten ist
LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland.

WordPress
Zweck der Verarbeitung
Wir verwenden das Open-Source Content-Management System „WordPress“ sowie Plug-Ins für unsere Webseite. Plug-Ins sind funktionsbezogene Erweiterung der Software „WordPress“. Im Rahmen des Einsatzes dieser Plug-Ins kann es zur Verarbeitung personenbezogener Daten, etwa Ihrer IP-Adresse, kommen.
Wir setzen Plug-Ins insbesondere für folgende Zwecke ein:

• zum Schutz vor missbräuchlichen Kommentaren („Spam“),
• zum Auffinden fehlerhafter Links,
• zur Verbesserung der Ladegeschwindigkeit unserer mobilen Webauftritte.

Rechtsgrundlage
Wir setzen WordPress sowie die jeweils verwendeten Plug-Ins auf Grundlage berechtigten Interesses ein (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die oben beschriebene Zwecke zu erreichen. Bei Vorliegen Ihrer Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO die Rechtsgrundlage.
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Speicherdauer
Wir speichern Ihre Daten so lange, wie wir sie für den konkreten Verarbeitungszweck benötigen.

Weitere Information
Weitere Informationen zu WordPress und Datenschutz finden Sie unter:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von wordpress.org zu laden.

Inhalt laden

Videodienst YouTube
Zweck der Verarbeitung
Wir binden auf unserer Webseite Videos ein. Die Inhalte dieser Videos werden direkt auf der Plattform des Anbieters gespeichert und auf unserer Seite eingebunden.

Kategorien personenbezogener Daten
Sofern Sie ein solches Video aufrufen, und die Cookies für externe Medien zugelassen haben, werden die IP-Adresse, technische Informationen wie Browser, Betriebssystem und grundlegende Geräteinformationen sowie die Internetseite, die Sie besucht haben, mitgeteilt. Personenbezogene Daten werden erst übertragen, wenn Sie ein Video aufrufen, denn erst dann wird eine Verbindung zu Servern von YouTube aufgebaut und ein entsprechendes Cookie gesetzt, welches dazu dient, die von Ihnen gewählten Einstellungen zu speichern.
Sie können die Nutzung von Cookies verhindern, indem Sie beim Aufruf unserer Webseite (im „Cookie-Banner“) Ihre Einwilligung in das Setzen der nicht notwendigen Cookies nicht erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Cookie-Einstellungen aufrufen und dort Ihre Auswahl ändern.
Sie können die Speicherung der Cookies auch durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.
Mit dem Aufruf eines Videos verlassen Sie unsere Webseite und betreten die externen Plattformen von YouTube, welche sich unserem Einflussbereich entziehen. Bevor Sie ein Video aufrufen, werden Sie erneut darüber informiert. Sollten Sie einen Account beim Anbieter des Videodienstes besitzen, kann dieser Sie ggf. identifizieren. Dies können Sie vermeiden, indem Sie sich vor dem Abspielen eines Videos aus Ihrem Account ausloggen.
Wir haben die YouTube-Videos datenschutzfreundlich im „Erweiterten Datenschutzmodus“ eingebettet.

Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für die Aktivierung dieser Videos ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die mit Ihrer Einwilligung in eine Cookie-Nutzung zusammenhängt (siehe Informationen zu Cookies).

Beteiligte Unterauftragnehmer
Empfänger der verarbeiteten Daten ist
YouTube LLC, 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA; YouTube LLC ist ein Teil der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA94043, USA.
Wir haben mit Google einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen; darin verpflichtet sich Google dazu, personenbezogene Daten im Rahmen der von der EU-Kommission genehmigten Standard-Datenschutzklauseln zu verarbeiten. Grundlage dafür ist Art. 46 DSGVO.

Infos zu Social-Media-Fanpages
Appsolute Mobility unterhält ein Social-Media-Profil bei dem sozialen Netzwerk Facebook (sogenannte „Fanpage“). Auf unserer Fanpage veröffentlichen und teilen wir regelmäßig Inhalte, Angebote und Produktinformationen. Bei jeder Interaktion auf unserer Fanpage oder anderen Facebook-Webseiten erfasst der Betreiber des sozialen Netzwerks mit Cookies und ähnlichen Technologien Ihr Nutzungsverhalten. Fanpage Betreiber können allgemeine Statistiken zu den Interessen und demographischen Merkmalen (etwa Alter, Geschlecht, Region) des Fanpage-Publikums einsehen. Wenn Sie soziale Netzwerke nutzen, werden die Art, der Umfang und die Zwecke der Verarbeitung der Daten in sozialen Netzwerken in erster Linie von den Betreibern der sozialen Netzwerke festgelegt.

Anbieter / Verantwortlicher
Das soziale Netzwerk Facebook wird angeboten von der Meta Platforms, Inc., 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland („Facebook“).
Soweit Sie über unsere Fanpage direkt mit uns kommunizieren oder persönliche Inhalte mit uns teilen, ist APPsolute Mobility für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich. Eine Ausnahme gilt für die nachfolgend beschriebenen Datenverarbeitung bei der Nutzungsanalyse (Seiten-Insights); hierfür sind wir mit Facebook gemeinsam verantwortlich.
Verarbeitung Ihrer Daten durch Facebook

Bitte beachten Sie, dass Facebook Ihre Daten bei der Nutzung unserer Fanpage auch zu eigenen Zwecken verarbeitet, die in dieser Datenschutzerklärung nicht abgebildet werden. Auf diese Datenverarbeitungsvorgänge bei Facebook haben wir keinen Einfluss. Insoweit verweisen wir auf die Datenschutzhinweise: Datenschutzhinweise von Facebook Nutzungsanalyse (Seiten-Insights)

Bei jeder Interaktion mit Fanpages erfasst Facebook mit Cookies und ähnlichen Technologien das Nutzungsverhalten der Fanpage-Besuche. Auf dieser Grundlage erhalten die Fanpage-Betreiber sogenannte „Seiten-Insights“. Seiten-Insights enthalten lediglich statistische, entpersonalisierte (anonymisierte) Angaben zu Besuchern der Fanpage, die somit keiner konkreten Person zugeordnet werden können. Auf die personenbezogenen Daten, die von Facebook für die Erstellung von Seiten-Insights verwendet werden („Seiten-Insights-Daten“), haben wir keinen Zugriff. Die Auswahl und Aufbereitung von Seiten-Insights-Daten erfolgen ausschließlich durch Facebook.

Mit Hilfe von Seiten-Insights erhalten wir Erkenntnisse darüber, wie unsere Fanpages genutzt werden, welche Interessen die Besucher unserer Fanpages haben und welche Themen und Inhalte besonders beliebt sind. Dadurch können wir unsere Fanpage-Aktivitäten optimieren, beispielsweise indem wir bei der Planung und Auswahl unserer Inhalte besser auf die Interessen und Nutzungsgewohnheiten unseres Publikums eingehen können.

Für die Verarbeitung Ihrer Daten für die Bereitstellung von Seiten-Insights sind APPsolute Mobility und Facebook gemeinsam verantwortlich. Zu diesem Zwecken haben wir und Facebook in einer Vereinbarung festgelegt, welches Unternehmen in Bezug auf die Verarbeitung von Seiten-Insights-Daten welche Datenschutzpflichten gemäß der DSGVO erfüllt.

Weitere Infos zu Seiten-Insights
Die Vereinbarung mit Facebook können Sie hier einsehen: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum
Die wesentlichen Inhalte dieser Vereinbarung (einschließlich einer Liste der Seiten-Insights-Daten) hat Facebook hier für Sie zusammengefasst: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data

Rechtsgrundlagen
Soweit Sie in Bezug auf die oben beschriebene Erstellung von Seiten-Insights gegenüber Facebook eingewilligt haben, ist die Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO (Einwilligung). Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, wobei unsere berechtigten Interessen in den oben genannten Zwecken liegen.

Facebook Pixel
Über den „Website Custom Audiences“ Pixel von Facebook sind sogenannte Zählpixel auf unseren Seiten integriert. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Zählpixel eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch u.a. von Ihrem Browser die Information, dass von Ihrem Endgerät unsere Seite aufgerufen wurde. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Wenn Sie der Nutzung von Facebook Website Custom Audiences widersprechen möchten, können Sie dies unter https://www.facebook.com/ads/website_custom_audiences/ machen.

Wir setzen außerdem den “Conversion-Pixel“ bzw. Besucheraktions-Pixel der Meta Platforms, Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA (“Facebook”) ein. Durch den Aufruf dieses Pixels aus Ihrem Browser kann Facebook in der Folge erkennen, ob eine Facebook-Werbeanzeige erfolgreich war. Wir erhalten von Facebook hierzu ausschließlich statistische Daten ohne Bezug zu einer konkreten Person. So können wir die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke erfassen. Über die Einstellungen bei Facebook können Sie als Facebook-Nutzer der Einwilligung zu Conversion Pixel unter folgendem Link widerrufen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads

Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

Stand dieser Datenschutzhinweise
Januar 2022

Allgemeine Datenschutzhinweise APPsolute inTouch Lösung

Wir, als datenschutzrechtlich Verantwortliche, informieren Sie mit diesen Hinweisen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten während der Nutzung unserer APPsolute inTouch Lösung und unseres browserbasierten Redaktionssystems (APPsolute Mobility Plattform) sowie über Ihre Rechte als Nutzer. Zu der APPsolute inTouch Lösung gehören mobile Applikationen (Apps) für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets, sowie Applikationen für Desktop (browserbasiert).
Die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten hat für uns eine hohe Priorität. Ihre bei uns gespeicherten Daten schützen wir deshalb durch technische und organisatorische Maßnahmen, um einem Verlust oder Missbrauch durch Dritte wirkungsvoll vorzubeugen. Insbesondere werden unsere Mitarbeiter, die personenbezogene Daten verarbeiten, auf das Datengeheimnis verpflichtet und müssen dieses einhalten. Zum Schutz ihrer personenbezogenen Daten werden diese verschlüsselt übertragen. Um den dauerhaften Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten, werden die technischen Sicherheitsmaßnahmen regelmäßig überprüft und falls erforderlich an den Stand der Technik angepasst. Diese Grundsätze gelten auch für Unternehmen, die Daten in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen verarbeiten und nutzen.

Informationen nach Artikel 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Mit den folgenden allgemeinen Hinweisen möchten wir Sie als betroffene Person darüber informieren,

• auf welcher Grundlage wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten,
• wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen,
• welche Rechte Sie nach dem Datenschutzrecht uns gegenüber haben und
• an wen Sie sich zur Geltendmachung Ihrer Rechte oder bei Fragen zum Datenschutz wenden können.

Personenbezogene Daten im Sinne von Artikel 4 Abs. 1 DSGVO sind beispielsweise Angaben zu Ihrer Person, aber auch zu Sachverhalten, die mit Ihrer Person in Verbindung stehen. Personenbezogene Daten erheben wir je nach Verarbeitungssituation bei Ihnen (z.B. im Falle einer Anmeldung als Nutzer der Lösung) oder auch aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. das Internet).

Sie finden nachfolgend allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung durch uns. Detailinformationen zu verschiedenen Fallkonstellationen finden Sie unter „Datenschutzerklärungen zu einzelnen Verarbeitungssituationen”. Sollte sich Ihr Anliegen hier nicht ausreichend widerspiegeln oder bestehen Fragen und Unklarheiten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist:

APPsolute Mobility GmbH
Allersberger Str. 185, Gebäude L4
90461 Nürnberg
Geschäftsführer: Victoria von Wachtel, Alexandra Kulfanová
E-Mail: info@appsolute-mobility.com
Telefon: +49 911 893139-0

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Fragen zum Thema Datenschutz können Sie an unseren Datenschutzbeauftragten richten:

Bernhard Höllerer
Unternehmens- & Personalberatung

E-Mail: datenschutz@appsolute-mobility.com

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist oder eine Einwilligung vorliegt.

Erfüllung einer vertraglichen Verpflichtung

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich sind, dient im Einzelfall auch Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO als Rechtsgrundlage.

Einwilligung

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Vorliegen einer rechtlichen Verpflichtung

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, bei denen wir einer rechtlichen Verpflichtung unterliegen (wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten), ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Berechtigtes Interesse

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die auf Grundlage unserer berechtigten Interessen Anwendung finden (z.B. bei Einsatz von Dienstleistern im Rahmen der Verarbeitung Ihrer Aufträge oder bei der Durchführung statistischer Erhebungen und Analysen sowie bei Protokollierungen von Anmeldeverfahren), ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz einer nutzerfreundlichen, ansprechenden und sicheren Darstellung sowie Optimierung unseres Angebotes, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient als auch Ihren Erwartungen entspricht.

Vorliegen besonderer Kategorien

Besondere Kategorien personenbezogener Daten (wie zum Beispiel Gesundheitsdaten) werden von uns auf der Grundlage von Art. 9 Ab. 2 DSGVO und der jeweiligen Rechtsgrundlage verarbeitet, soweit dies im Ausnahmefall im Rahmen unserer Tätigkeit erforderlich ist.

Vorliegen anderer Zwecke

Erfolgt die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu einem anderen Zweck, als zu dem sie erhoben worden sind, ergibt sich die Rechtsgrundlage aus Artikel 6 Absatz 4 DSGVO.

Empfänger von personenbezogenen Daten

Wir legen Ihre personenbezogenen Daten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Dritten gegenüber nur auf der Grundlage gesetzlicher Vorschriften offen oder wenn eine ausdrückliche Einwilligung Ihrerseits vorliegt.

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Personen Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten, die sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen.

Zudem arbeiten wir teilweise mit Auftragsverarbeitern zusammen. Dies können natürliche oder juristische Personen, Behörden, Einrichtungen oder andere Stellen sein, die personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeiten. Der Auftragnehmer ist weisungsgebunden, das heißt er darf die Daten nur in einer Art und Weise verarbeiten, zu der wir ihn explizit angewiesen haben.

Datenübermittlung an Drittanbieter/ in Drittländer

Unsere geschäftlichen Tätigkeiten werden durch ein Netzwerk von Computern, Cloud-basierten Servern und anderen Infrastruktur- und Informationstechnologien unterstützt. Weiterhin nutzen wir verschiedene Dienstleister („Drittanbieter“) bzw. deren Produkte, um unsere Angebote und Services optimal zu gestalten; dies gilt auch, wenn unsere Dienste Verknüpfungen mit anderen Plattformen wie z.B. sozialen Medien herstellen. Die genannten Parteien können gegebenenfalls in Ländern außerhalb der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums und der Schweiz ansässig sein. In diesen Fällen geben wir personenbezogene Daten an die genannten Parteien weiter, um den angeforderten Dienst zur Verfügung stellen zu können.

Datenübermittlungen in Länder, in denen kein angemessenes, den Vorgaben der DSGVO entsprechendes Datenschutzniveau besteht („Drittländer“), können sich also im Rahmen der Administration, Entwicklung und des Betriebs von IT-Systemen, Marketing- und Kundenkommunikation und der Sicherstellung unserer Angebote ergeben.

Solche Datenübermittlungen erfolgen nur dann, soweit die Übermittlung grundsätzlich zulässig ist und besondere Voraussetzungen für eine Übermittlung in ein Drittland vorliegen. Insbesondere stellen wir sicher, dass derjenige, der die Daten dort verarbeitet, ein angemessenes Datenschutzniveau nach Maßgabe der EU-Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten an Datenverarbeiter in Drittländern gewährleistet. Andere Datentransfers basieren gegebenenfalls auf anderen vertraglichen Schutzbestimmungen.

Wir schließen mit unseren Partnern und Dienstleistern Verträge zur Sicherstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus ab, die sich nach den jeweiligen Gegebenheiten richten. Dies können Auftragsverarbeitungsverträge (DPA, data processing agreements), wenn eine Auftragsverarbeitung vorliegt, Verträge auf Basis der EU-Standardvertragsklauseln (SCC, standard contractual clauses) bei einer gemeinsamen Verantwortlichkeit oder verbindliche interne Datenschutzvorschriften (BCR, binding corporate rules) sein.

Speicherdauer

Personenbezogene Daten, die von uns erhoben werden, können sowohl in Papierform wie auch elektronisch erfasst werden. Nach Art. 17 DSGVO müssen personenbezogene Daten gelöscht werden, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsvorschriften entgegenstehen. Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten somit nur für den Zeitraum, der zur Erfüllung des Speicherungszweckes erforderlich ist oder sofern dies in Gesetzen oder Vorschriften vorgesehen wurde. Nach Wegfall oder Erfüllung des Zwecks werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht bzw. gesperrt. Im Fall der Sperrung erfolgt die Löschung sobald gesetzliche, satzungsmäßige oder vertragliche Aufbewahrungsfristen nicht entgegenstehen, kein Grund zu der Annahme besteht, dass eine Löschung Ihre schutzwürdigen Interessen beeinträchtigt und eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung keinen unverhältnismäßig hohen Aufwand verursacht.

Betroffenenrechte

Sie haben uns gegenüber die folgenden Rechte, die Sie hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten geltend machen können:

Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO

Sie haben das Recht auf Auskunft darüber, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Außerdem erhalten Sie mit dem Recht auf Auskunft eine Information über die Sie betreffenden Daten und einige andere wichtige Kriterien wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung. Es erleichtert uns die Auskunft wesentlich, wenn Sie uns mitteilen, in welchem Zusammenhang wir Ihre Daten erhalten.

Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO

Das Recht auf Berichtigung steht Ihnen zu, wenn Sie unrichtige personenbezogene Daten korrigieren lassen möchten.

Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO

Unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns verlangen. Dies ist allerdings nur möglich, wenn die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO

Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gibt Ihnen die Möglichkeit, eine weitere Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Die DSGVO schränkt dieses Recht ein, wenn es um die Wahrnehmung von Rechtsansprüchen, schützenswerte öffentliche Interessen oder Interessen einer anderen Person geht.

Recht auf Widerspruch, Art. 21 DSGVO

Sie haben nach Art. 21 DSGVO die Möglichkeit, gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Das bedeutet, dass Sie in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten widersprechen können, soweit diese auf Grund der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben erfolgt.

Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO

Das Recht auf Datenübertragbarkeit bedeutet für Sie die Möglichkeit, dass Sie Ihre personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format von uns erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Gemäß Art. 20 Abs. 3 Satz 2 DSGVO gilt dieses Recht jedoch nicht für eine Datenverarbeitung, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt.

Recht auf Widerruf der Einwilligung, Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Soweit die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, können Sie diese jederzeit für den entsprechenden Zweck widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der getätigten Einwilligung bleibt bis zum Eingang des Widerrufs unberührt.

Beschwerderecht, Art. 77 DSGVO

Ihnen steht zudem ein Beschwerderecht bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde zu.

Sie können sich mit Fragen und Beschwerden auch an unseren oben genannten Datenschutzbeauftragten wenden.

Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns vor, die Datenschutzhinweise zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen des Dienstes oder der Datenverarbeitung anzupassen. Im Zuge der Weiterentwicklung unseres Internetangebotes und der eingesetzten Technologien können auch Änderungen dieser Datenschutzhinweise erforderlich werden. Wir empfehlen daher, diese Seite regelmäßig zu besuchen, wenn Sie sich aktuell informieren möchten. Sofern Ihre Einwilligungen erforderlich ist oder Bestandteile der Datenschutzhinweise Regelungen des Vertragsverhältnisses mit Ihnen enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Ihrer Zustimmung.

Den jeweiligen Stand dieser Datenschutzhinweise finden Sie am Ende dieses Dokuments.

Datenschutzhinweise zu besonderen Verarbeitungssituationen
APPsolute inTouch Lösung und das APPsolute Mobility Redaktionssystem

Automatisierte Erhebung von Daten über unser APPsolute Mobility Redaktionssystem (Internetseite)

Zweck der Verarbeitung

Beim Besuch des Redaktionssystems (Internetseite) werden Daten benötigt, um den entsprechenden Dienst zur Verfügung zu stellen. Die Daten werden in zentralem Log-System gespeichert.

Diese Informationen werden von uns ausschließlich zu Zwecken der technischen Administration unseres Redaktionssystems, in Support-Fällen, zu Performance Monitoring und Sicherstellung der benötigten Performance; und zur Abwehr von rechtswidrigen Handlungen im Zusammengang mit unserem System genutzt.

Wir behalten uns vor, diese Protokolldaten nachträglich zu prüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Handlung besteht. Soweit hierbei personenbezogene Daten verarbeitet werden, tun wir dies ausschließlich zur Wahrung unseres berechtigten Interesses zur Abwehr von rechtswidrigen Handlungen im Zusammengang mit unserer Website für das Redaktionssystem.

Kategorien personenbezogener Daten

Während Ihres Besuchs unseres Redaktionssystems werden u.a. folgende Daten erfasst:

• Informationen über IP-Adresse
• verweisenden URL
• User-ID
• Datum
• Uhrzeit
• Browserversion
• Betriebssystem
• URL

Speicherdauer

Die Daten werden dabei für eine Dauer von höchstens 6 Monaten gespeichert und dann automatisiert gelöscht, wenn keine Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung vorliegen.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) bzw. bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Verarbeitung von Daten in unserer APPsolute inTouch Lösung und in unserem Redaktionssystem (Internetseite)

Aktivierung, Registrierung, Benutzerkonto

Zweck der Datenverarbeitung

In Ihrem Benutzerkonto werden ausschließlich Daten gespeichert, die zur reibungslosen Funktion und Abwicklung Ihrer Tätigkeiten mit dem System benötigt werden. Diese Informationen können Sie zu jedem Zeitpunkt in Ihrem Benutzerkonto bearbeiten.

Alle für die Registrierung und Aktivierung des Benutzerkontos als Pflichtfelder gekennzeichneten Datenfelder sind für die Vertragsdurchführung erforderlich. Eine Nichtbereitstellung hat zur Folge, dass die vertragliche Leistung nicht durchgeführt werden kann. Die Bereitstellung von weiteren Daten erfolgt freiwillig.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Durchführung vertraglicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Benutzer Löschen

Zweck der Datenverarbeitung

Mit dieser Funktion können Sie Ihren Zugang zur App-Lösung sowie Ihre in der App verarbeiteten Daten dauerhaft und unwiderruflich löschen. Die Vertragsdaten werden bei uns für die Dauer der geltenden Aufbewahrungsvorschriften gespeichert.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Durchführung vertraglicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

 

Hinweise bei der Nutzung der APPsolute inTouch Lösung

Zweck der Datenverarbeitung

Regelmäßig werden von uns Apps auf Seiten dritter Anbieter (wie App Store, Google Play Store etc.) zum Herunterladen bereitgestellt. Wenn wir nach den anwendbaren Nutzungsbedingungen eines solchen Anbieters Ihr Vertragspartner für den Erwerb der App werden, verarbeiten wir die Daten, die uns der Drittanbieter zur Verfügung stellt, in dem jeweils zur Vertragserfüllung erforderlichen Umfang, damit Sie die App auf Ihr mobiles Endgerät herunterladen können.

Unsere APPsolute inTouch Apps verwenden folgende Berechtigungen zu den dahinter aufgelisteten Zwecken, mit denen sie Zugriff auf bestimmte Funktionen Ihres mobilen Endgerätes erhalten:

• Speicher – zur Speicherung von Daten in der App
• Netzwerkverbindungen – für die Prüfung, Herstellung und Trennung einer mobilen Netzwerkverbindung
• WLAN-Verbindungsinformationen – für die Prüfung, Herstellung und Trennung einer WLAN-Verbindung
• Push-Benachrichtigungen – Senden von Push-Nachrichten auf das mobile Gerät (z. Bsp. für die Übermittlung eines neuen Einsatzes)

Cookies

Zweck der Datenverarbeitung

Für das korrekte Funktionieren unserer Internetseite für das Redaktionssystem (Cockpit) sowie die Web-Anwendung der APPsolute inTouch Lösung (Webviewer) müssen wir einige wenige Cookies setzen. Hierbei handelt es sich um sog. „essenzielle Cookies“, ohne die die von uns angebotenen Funktionen nicht realisierbar sind. Für diese Art von Cookies ist keine Einwilligung Ihrerseits notwendig. Wir verwenden über diese essenziellen Cookies hinaus keine weiteren Cookies.
Zudem können Sie in Ihrem Webbrowser Cookies verwalten und ganz löschen. Wir weisen darauf hin, dass es dann zu Funktionseinschränkungen kommen kann.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein; dies kann dazu führen, dass Sie bestimmte Funktionen gar nicht nutzen können.

Bei der Nutzung von Apps wird anstelle von Cookies eine in ihrer Funktion vergleichbare Technik verwendet.

Rechtsgrundlage

Wir verwenden Cookies im berechtigten Interesse, um ihnen ein attraktives voll funktionsfähiges Angebot machen zu können (Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO). Weiterhin sind alle technisch erforderlichen Cookies für die Vertragsdurchführung erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Wenn diese Informationen nicht gespeichert werden, hat dies zur Folge, dass die vertragliche Leistung nicht vollumfänglich durchgeführt werden kann.

Google Firebase Push Notification Service

Bei den APPsolute inTouch Apps verwenden wir für die Push-Benachrichtigungen den Dienst Firebase Push Notification Service. Hierfür wird bei der Anmeldung am Service eine eindeutige Identifikationszeichenfolge erzeugt, welche es erlaubt, einem spezifischen Gerät Nachrichten zu senden. Diese eindeutigen Zeichenfolgen werden auf unseren Servern mit dem angemeldeten Nutzer verknüpft, um ihn gezielt über für ihn vorhandene Informationen zu benachrichtigen.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Durchführung vertraglicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Beteiligte Unterauftragnehmer

Der Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten als Auftragsverarbeiter ist:

Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland.

Eine Übertragung von Daten in die USA kann nicht ausgeschlossen werden. Der Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten ist in diesem Fall

Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Wir haben mit Google einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen; darin verpflichtet sich Google dazu, personenbezogene Daten im Rahmen der von der EU-Kommission genehmigten Standard-Datenschutzklauseln zu verarbeiten. Grundlage dafür ist Art. 46 DSGVO.

ElasticSearch

Zweck der Datenverarbeitung

Wir setzen auf ElasticSearch als zentralisierte Logging-Plattform.
Wir nutzen diese Berichte, um von Funktionsstörungen oder -ausfällen zu erfahren, schneller, zielgerichteter und effizienter reagieren und die Apps und das Cockpit entsprechend technisch verbessern zu können. Mit diesen Informationen erhalten wir Erkenntnisse darüber, ob und wie die Apps und das Cockpit funktionieren und genutzt werden, vor allem einschließlich der Funktionsstörungen und -ausfälle, die auftreten.

Kategorien personenbezogener Daten

• Informationen über IP-Adresse
• verweisenden URL
• URL
• User-ID
• Datum
• Uhrzeit
• Browserversion
• Betriebssystem
• App-Name
• App-Version

Speicherdauer

Die Daten werden dabei für eine Dauer von höchstens 6 Monaten gespeichert und dann automatisiert gelöscht, wenn keine Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung vorliegen.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Durchführung vertraglicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Stand: 4. Juli 2022